Management-Team

Dr. Hermann Hauser

Dr. Hermann Hauser

Namensgeber und Co-Founder

Er ist Motor des I.E.C.T. und hauptverantwortlich für die internationale Anerkennung und Glaubwürdigkeit in Bezug auf die Kompetenz des I.E.C.T. und somit Symbolfigur für erfolgreiches Entrepreneurship.

Biografie

Hermann Maria Hauser (* 1948 in Wien) ist ein österreichischer Ingenieur, Computer- und Risikokapital-Unternehmer in Großbritannien. Er spielte eine führende Rolle bei Unternehmensgründungen im britischen Silicon Valley (Silicon Fen) in der Umgebung von Cambridge.

Hauser besuchte als Schüler eine Sprachschule in Cambridge und studierte Physik an der Universität Wien (Diplom-Abschluss) und in Cambridge, wo er am Cavendish Laboratory promoviert wurde.

Bekannt wurde er vor allem durch seine Beteiligung an der Gründung von Acorn 1978 mit Chris Curry. Die Firma entwickelte in Großbritannien frühe Personalcomputer, unter anderem den BBC Micro (Entwickler Steve Furber, Sophie Wilson) und den sehr erfolgreichen ARM Prozessor (der später milliardenfach Verwendung unter anderem in Mobiltelefonen fand). Mit 100 Pfund gegründet, war die Firma fünf Jahre später an der Börse 200 Millionen Pfund wert.

Nachdem die Firma 1985 von Olivetti übernommen wurde, wurde er dort Vizepräsident für Forschung und gründete 1986 mit Andy Hopper (der die Leitung übernahm) das Olivetti Research Laboratory (ORL) in Cambridge. 1988 verließ er Olivetti um die Active Book Company zu gründen, die Tablet-Computer entwickeln sollte. Hier bemühte sich Hauser, um aus den Fehlern von Acorn zu lernen, frühzeitig um weite Verbreitung der Technologie und um Kooperationen. Die Firma ging 1991 in EO von AT&T auf, die den EO Personal Communicator herstellten. Hauser war Chairman von EO Europe und leitender Ingenieur (Chief Technical Officer). Die Firma bestand bis 1994.

Hauser war auch am Spin-Off ARM Limited (Advanced RISC) Machines von Acorn 1990 beteiligt. Die Firma war ein Joint-Venture von Apple (die den ARM ab 1993 als CPU im Newton-PDA verwendeten), Acorn und VLSI Technology.

In der Folge spielte er eine dominierende Rolle als Venture-Capitalist im Raum Cambridge. Dazu gründete er 1997 Amadeus Capital Partners mit Anne Glover und Peter Wynn.

Er war Gründungsdirektor von IQ (Bio), IXI Limited, Vocalis, SynGenix, Electronic Share Information Limited, E*Trade UK.

Mit seiner Risikokapitalfirma finanzierte er auch biotechnologische Forschung, so 2003 von Solexa (DNA-Sequenzierungs-Technologie), die 2007 für 600 Millionen Dollar an Illumina Inc. verkauft wurden. 2009 wurde er Leiter des East Anglia Stem Cell Research Network. Die Firma finanzierte auch CSR plc, Entropic Research Laboratory (von Microsoft 1999 übernommen), Icera (von Nvidia 2011 übernommen), Teraview.

Josef Hauser

Josef Hauser

Co-Founder, CEO

Kompetenzfeld:
Markenbildung, Marketing und Kommunikation

Inhaber und Geschäftsführer der Spectrum Werbeagentur seit 1985

Johannes Hauser

Johannes Hauser

Co-Founder, CFO

Kompetenzfeld:
Finanz- und Kreditberatung, Aufbau von Start-Up-Unternehmen, Investmentteam

Inhaber und Geschäftsführer der Nova Portfolio seit 1990

Walter Ischia

Walter Ischia

Director of Business Development

Kompetenzfeld:
Business Development und StartUp-Netzwerke, Investmentteam

Magdalena Hauser

Magdalena Hauser

Director of Operations

Kompetenzfeld:
Projektentwicklung und -leitung, Start-up/Investoren/Hochschul- und Cambridge-Netzwerk

Team-Members

Frank Hummler

Frank Hummler

Investmentanalyst

Kompetenzfeld:
Dealflow, Projektmanagement, Investmentteam

Johannes Felder

Johannes Felder

Company Communication

Kompetenzfeld:
Kommunikationsarbeit

Shailendra Vyakarnam

Shailendra Vyakarnam

Director of the Bettany Centre for Entrepreneurship at Cranfield University

Kompetenzfeld:
Education for entrepreneurs, Ecosystem

Yupar Myint

Yupar Myint

Programme Director

Kompetenzfeld:
Education for entrepreneurs, Ecosystem