Hermann Hauser Investition in zukünftigen autonomen Ladestandard

Die Ladelösung Matrix Charging® von Easelink schließt die Lücke zwischen E-Mobilität und autonomem Fahren.
Welche drei großen Trends werden das Konzept von Mobilität in Zukunft verändern und welche Rolle spielt dabei Easelink?

Du möchtest Hermann Stockinger live erleben? Hermann Stockinger ist beim diesjährigen Eröffnungsevent der I.E.C.T. – Summer School dabei – sichere dir jetzt Tickets! Mehr dazu im Text.

Hermann Hauser und Hermann Stockinger, Gründer der Easelink GmbH und Alumni der I.E.C.T. – Summer School, haben die gleiche Vision: die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft

Hermann Hauser sieht drei große Trends, die die Mobilität verändern: die Elektrifizierung des Fahrzeugantriebs, Mobilität als Dienstleistung und autonomes Fahren. Dies zwingt die OEMs zur Anpassung ihrer Antriebsstrangkonfigurationen sowie zur Änderung des Aufbaus der Ladeinfrastruktur durch die Betreiber von Ladepunkten. Je autonomer Elektrofahrzeuge werden, desto wichtiger werden automatisierte Ladesysteme. Easelink, ein hochtechnologisches Unternehmen, ist dabei, dieses fehlende Glied zu schließen, indem es eine automatisierte Ladelösung „Matrix Charging®“ für Elektrofahrzeuge entwickelt. Dieses automatisierte Ladesystem beweist sein Potential mit hoher Leistung, Effizienz und Benutzerkomfort. Jede Parkzeit kann in Ladezeit umgewandelt werden. 

Das Ladesystem besteht aus zwei Komponenten: dem Matrix Charging® Connector, der auf dem Fahrzeugunterboden integriert ist, und dem Matrix Charging® Pad, der als Infrastrukturkomponente in die Parklücke integriert ist. Beide Elemente stellen eine hochwirksame leitende und automatisierte Verbindung zur Aufladung des Fahrzeugs her. 

Gegenwärtig werden mehrere Prototypen von Matrix Charging® in städtischen Pilotprojekten getestet und zeigen das Potenzial der Technologie. Eine hohe Skalierbarkeit von Matrix Charging® kann durch Lizenzmodelle in der Automobil- und Infrastrukturindustrie erreicht werden. 

Hermann Hauser schloss sich Easelink als Investor an, um dazu beizutragen, die bahnbrechende Technologie Matrix Charging® zu einem Standard für automatisiertes konduktives Laden in der E-Mobilität zu machen. 

Über Easelink

Der neue Standard für automatische Aufladung.

Easelink industrialisiert Matrix Charging®, die erste automatisierte leitfähige Ladetechnologie, die keine beweglichen Teile außerhalb des Fahrzeugs hat. Die Vision hinter der Technologie ist die Nutzung aller möglichen Parkzeiten von Elektrofahrzeugen als Ladezeiten durch eine automatisiere Ladeverbindung am jeweiligen Parkplatz. Das Matrix Charging® System besteht aus zwei Komponenten: Einer Fahrzeugeinheiten im Fahrzeugunterboden (Matrix Charging® Connector) und einer Ladeplatte in der Parkplatzoberfläche (Matrix Charging® Pad). Sobald das Fahrzeug auf dem Parkplatz über der Ladeplatte parkt, wird das Fahrzeug durch die direkte physische Verbindung automatisch geladen.

Parken und Aufladen.

E-Autos mit Matrix Charging®-Systemen laden automatisch auf, wenn sie über einem Matrix Charging®Pad geparkt werden. Konnektor und Pad kommunizieren über eine sichere drahtlose Verbindung. Sobald das Fahrzeug auf dem Parkplatz über dem Pad parkt, wird das Fahrzeug durch die direkte physische Verbindung automatisch geladen. Ein intelligentes Lademanagementsystem steuert und überwacht permanent den Ladevorgang.

Die Hauptkomponenten.

Matrix Charging® Connector

Im Matrix Charging® Connector sind alle beweglichen Teile untergebracht. Aufgrund seines geringen Gewichts, seines intelligenten Designs und seiner anpassungsfähigen Geometrie kann er leicht in jedes Elektrofahrzeug nachgerüstet werden.

Unterstützt durch die Schwerkraft führt der Connector eine vertikale, unidirektionale Bewegung aus, um das Fahrzeug mit dem Matrix Charging® Pad zu verbinden.

Matrix Charging® Pad

Das Matrix Charging® Pad kann leicht auf jedem Parkplatz montiert werden. Es ist auch möglich, das Pad bündig in der Parkplatzoberfläche zu integrieren und so eine ebene Parkfläche zu schaffen.

Hochwertige Materialien, ein flaches Design und das Fehlen beweglicher Teile machen das Pad sehr langlebig. Er widersteht allen Witterungseinflüssen, ist uneingeschränkt überfahrbar und vandalismussicher.

Hermann Stockinger live erleben

Hermann Stockinger wird bei der I.E.C.T. – Summer School die Alumni Keynote halten. Sichere dir jetzt schon vorab dein Ticket für das Event!

Kontakt

Ähnlicher Artikel:

Homepage Easelink

Hermann auf LinkedIn

Mai 2020

Wien, Österreich

NovoArc – Forget injections just take a pill!

David Wurm – Alumni der Summer School 2019 und aktueller Teilnehmer der LBG Innovator’s Road – wurde für den Rudolf Sallinger Award nominiert.
Ein Preis, der bekannt dafür ist, vielversprechende frühphasige Kommerzialisierungsideen auf die Bühne zu holen.

Von der Idee beim Biertisch hin zum 500.000 € Pitch, der die Basis für den weiteren Projektverlauf legte – David gibt Einblicke in sein Leben als Jungunternehmer in spe, das Team und seine Erfahrungen mit den Programmen und dem Netzwerk vom I.E.C.T.

I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship

Hermann war Teilnehmer der I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship 2016.

Hermann war Teilnehmer der I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship in 2016. Das Programm ermutigt Forscher, ihre Ideen in die Realität umzusetzen und geht auf die individuellen Bedürfnisse von Junggründern ein.

Du hast eine Idee mit Marktpotenzial, brauchst aber Unterstützung bei der Umsetzung und bist neugierig geworden? Hier erfährst du mehr über die I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship.

I.E.C.T. – Fellowship Programm

Das I.E.C.T. – Hermann Hauser freut sich über die Zusammenarbeit mit der Tiroler Sparkasse, die auch heuer wieder ein Start-up in Form einer Fellowship bei der I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship unterstützen möchte.

Mit unserem Fellowship-Programm unterstützen innovative Unternehmer Jung-Gründer mit finanziellen Mitteln, aber auch mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem bestehenden Netzwerk. Diese Zusammenarbeit führt zu einem intensiven Austausch von Ideen und einem erfolgsgarantierendem Wachstum.

Deine Vorteile als Fellow

Als Fellow bezahlt das Unternehmen deine Teilnahme an der I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship und unterstützt dich mit 700,- €.

Bei der I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship wirst du als Fellow des Unternehmens in unserem Kurshandbuch und bei der Eröffnungsveranstaltung vorgestellt. Das Unternehmen wird dich während der Veranstaltung unterstützen.

Du profitierst also nicht nur von der finanziellen Unterstützung, sondern auch von der Zusammenarbeit und der langjährigen Erfahrung des Unternehmens.

LBG Innovator's Road

Dein Produkt oder deine Technologie befindet sich bereits in einem höheren Entwicklungsstadium und du möchtest auf deinem weiteren Weg von Experten begleitet werden? Dann ist die LBG Innovator’s Road das Programm für dein Start-up. Informiere dich hier oder sende uns deine Bewerbung!

Aktuelles vom I.E.C.T. – mehr im Newsroom

Stay up to date!

Sign in to our newsletter – monthly updates regarding our initiatives.

Sign up now –>