FELLOWSHIP PROGRAMM

Über unser Fellowship Programm

Innovative Unternehmer wissen, welches Potenzial in der Start-up Szene stecken kann. Allen voran stehen motivierte Menschen mit herausragenden Ideen, die ganze Branchen und teilweise das Leben, so wie wir es jetzt kennen, revolutionieren wollen. Start-ups, die zwar exzellent auf ihrem Gebiet sind, können dabei trotzdem in vielerlei Hinsicht von einer Verbindung mit etablierten Unternehmen profitieren. Darunter fällt auch die Möglichkeit auf ein großes Netzwerk und langjährige Erfahrung im Branchenbereich zugreifen zu können. Aus diesen Gründen möchten wir Unternehmern und Start-ups eine Plattform bieten, die zu einem intensiven und erfolgreichen Austausch führen soll.

Im Folgenden stellen wir innovative Unternehmen vor, die dich und deine Idee im Rahmen des Fellowship Programms unterstützen wollen.

Was bedeutet das für dich?

Unternehmen legen ihre bevorzugte Branche oder Region fest, wo sie auch für dich den größten Mehrwert bieten können. Falls deine Idee/Projekt zu einer dieser Branchen bzw. Regionen passt, kannst du dich für das Fellowship bewerben. Das Unternehmen bezahlt dir bei Zusage die Teilnahmegebühr und unterstützt dich mit  € 1.000,- für Unterkunft und Reisekosten. 

Während der Summer School wirst du als Fellow des Unternehmens vorgestellt, sowohl im Course Handbook als auch bei der Eröffnungsveranstaltung am ersten Abend. Die Vertreter der Unternehmen werden auch während der Summer School vor Ort sein – damit profitierst du neben dem finanziellen Aspekt auch von der engen Zusammenarbeit mit deinem möglichen ersten Kunden oder deinem potenziellen Vertriebspartner.

Auswahlprozess

Der Auswahlprozess ist derselbe wie bei einer normalen Bewerbung. Das I.E.C.T. – Team wird sich alle Bewerber im Detail anschauen und geeignete Bewerbungen für ein Skype Interview mit einem unserer Experten auswählen. Informationen über den normalen Verlauf findest du im Bewerbungsformular.

Solltest du mit deiner Bewerbung für ein Fellowship keinen Erfolg haben, wir jedoch der Überzeugung sind, dass du gut zur Summer School passt, werden wir uns bei dir erkundigen, ob du dich für einen regulären Platz bewerben möchtest.

Solltest du noch Fragen haben, kontaktiere uns bitte (mh@iect.at).

FELLOWSHIP UNTERNEHMEN

Tiroler Sparkasse

Die Tiroler Sparkasse (samt Töchtern) betreut mit über 550 MitarbeiterInnen an 54 Standorten im Raum Innsbruck Stadt und Land über 153.000 KundInnen. 1822 aus wohltätigen Motiven im Sinne der Sparkassenidee gegründet, ist sie das älteste Geldinstitut in Tirol.

Seit ihrer Gründung entwickelte sich die Tiroler Sparkasse zu einer modernen und innovativen Universalbank. Die Nähe zum Kunden, die qualitativ hochwertigen Beratungsleistungen und Services, die professionelle Entscheidung vor Ort sowie ein hohes Maß an gesellschaftlicher Verantwortung für die Menschen und die Region gehören zum Selbstverständnis der Tiroler Sparkasse.

Heute ist sie Teil der Erste Group, dem führenden Finanzdienstleister in Zentraleuropa mit fast 47.000 MitarbeiterInnen und 16 Millionen KundInnen in 7 Ländern. Mit einer Bilanzsumme von über 3,5 Milliarden Euro ist die Tiroler Sparkasse damit ein starker und interessanter Partner für Privat- und FirmenkundInnen in der Region – regional verankert mit internationalem Zugang.

Du bist qualifiziert für ein Fellowship, wenn du folgende Kriterien erfüllst:

    • junge Talente aus Tirol (dazu zählen auch Studenten und Forscher, die an der Universität Innsbruck, MCI, MUI, UMIT oder bei einer universitätsnahen Institution wie z.B. IQOQI arbeiten oder studieren)
    • Idee aus der Wissenschaft oder Technik, die den Anforderungen der Summer School entsprechen

SPONSORPLÄTZE

Was beinhalten gesponserte Plätze?

Kooperationspartner stellen gesponserte Plätze mit ihren jeweiligen Bedingungen zur Verfügung. Was genau wo zur Verfügung gestellt wird, erfährst du beim jeweiligen Kooperationspartner. Auf jeden Fall übernehmen sie aber alle bei Zusage die Teilnahmegebühr.

Auswahlprozess

Der Auswahlprozess ist derselbe wie bei einer normalen Bewerbung. Das I.E.C.T. – Team wird sich alle Bewerber im Detail anschauen und geeignete Bewerbungen für ein Skype Interview mit einem unserer Experten auswählen. Informationen über den normalen Verlauf findest du im Bewerbungsformular.

Solltest du mit deiner Bewerbung für einen gesponserten Platz keinen Erfolg haben, wir jedoch der Überzeugung sind, dass du gut zur Summer School passt, werden wir uns bei dir erkundigen, ob du dich für einen regulären Platz bewerben möchtest.

Solltest du noch Fragen haben, kontaktiere uns bitte (mh@iect.at).

SPONSORPLÄTZE KOOPERATIONSPARTNER

Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist eine Forschungseinrichtung mit thematischen Schwerpunkten in der Medizin und den Life Sciences sowie den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften und stößt gezielt neue Forschungsthemen in Österreich an. Die LBG betreibt zusammen mit akademischen und anwendenden Partnern aktuell 21 Ludwig Boltzmann Institute und entwickelt und erprobt neue Formen der Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaft und nicht-wissenschaftlichen AkteurInnen wie Unternehmen, dem öffentlichen Sektor und der Zivilgesellschaft. Gesellschaftlich relevante Herausforderungen, zu deren Bewältigung Forschung einen Beitrag leisten kann, sollen frühzeitig erkannt und aufgegriffen werden.

Teil der LBG sind das LBG Open Innovation in Science Center, das das Potenzial von Open Innovation für die Wissenschaft erschließt, und das LBG Career Center, das 200 PhD-StudentInnen und Postdocs in der LBG betreut. In der Ludwig Boltzmann Gesellschaft sind insgesamt 550 MitarbeiterInnen beschäftigt.

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft übernimmt die Teilnahmegebühr.

Du bist qualifiziert für einen gesponserten Platz, wenn du folgende Kriterien erfüllst:

    • Schwerpunkt kann im Bereich Health Science liegen, wobei auch Technologien aus anderen Bereichen gefördert werden
    • Für Pre- und PostDocs (inkludiert damit PhD-StudentInnen)
    • Das Projekt/die Idee muss mit einer österreichischen Institution in Verbindung stehen

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft stellt insgesamt 10 Plätze zur Verfügung.

GIN – Global Incubator Network

Das Global Incubator Network (GIN) ist Österreichs One-Stop-Shop für Investoren, Startups und Inkubatoren. GIN verbindet das österreichische Startup Ökosystem mit internationalen Partnern, die sich für den österreichischen und europäischen Markt interessieren. Basierend auf internationalen Kooperationen ergibt sich der Fokus auf folgende Hotspots in Asien: Hongkong, Singapur, Japan, Israel, China und Südkorea. GIN wird von aws und FFG (öffentliche Institutionen) organisiert und bietet internationalen Partnern individuell angepasste Services an, sowie Programme für österreichische und internationale Startups.

goAustria ist für internationale Startups designed, die sich in Europa/Österreich eine Basis aufbauen wollen. Sie werden mit einem eigenen Startup Mentor aus Österreich verknüpft, der ihnen bei der Planung ihrer Internationalisierungsstrategie hilft und sie mit den Schlüsselpersonen im Ökosystem vernetzt.

Der achte Batch von goAustria wird in enger Kooperation mit der I.E.C.T. – Summer School on Entrepreneurship organisiert.

GIN übernimmt folgende Kosten – Teilnahmegebühr inkludiert:
  • Flugkosten (max. € 800,- von Asien, € 300,- von Israel / economy class)
  • Zugtickets (von Wien nach Innsbruck und retour / economy)
  • Hotelkosten (max. € 100,- pro Nacht)
  • Mentorkosten und Co-working space in Wien (nach der Summer School)

Du bist qualifiziert für einen gesponserten Platz, wenn du folgende Kriterien erfüllst:

  • Early-stage startups
  • aus den GIN Zielländern (Israel, Japan, Südkorea, Hongkong, China, Singapur)
  • Fokus: ICT und Anwendungen – kein Muss

GIN sponsert insgesamt 5 Plätze.

Developed by

 

In partnership with

 

Hosted by

 

Sponsors

 

In cooperation with