Finaler Step auf der Roadmap!

9 Monate, 10 Start-ups und zahlreiche Mentoring-Stunden mit nationalen und internationalen Experten – das war die LBG Innovator’s Road 2020. Zum Abschlussmodul fanden sich alle Teilnehmer und Mentoren im Talent Garden in Wien zusammen, um gemeinsam den letzten Schritt auf der Roadmap zu gehen.

Technologiepatente und Spin-offs, die aus der universitären Forschung hervorgehen, haben einen bedeutenden Einfluss auf die regionale und soziale Entwicklung. In Anerkennung der Bedeutung akademischer Spin-offs hat der Bereich der Wissenschaft und der Entrepreneurship in den letzten Jahren zunehmend Aufmerksamkeit und Unterstützung erhalten. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Ausgründungen ist das unternehmerische Wissen des Gründers. Die Aneignung dieses Wissens ist ein wesentlicher Baustein der LBG Innovator’s Road.

 

Das Programm unterstützt die Forscher auf unterschiedlichen Ebenen, angelehnt an die relevanten Vektoren, wie Customer Definition, Distribution, Commercialisation Strategy, Business Model, Tech Development, Manufacturing & Deployment, IP und Talent, Leadership & IP. Das bedeutet, dass die Teilnehmer der LBG Innovator’s Road nun nach diesem komplexem Programm nun über ein umfassendes Wissen verfügen, dass sie auf ihrem Weg in das Unternehmertum unterstützt.

 

Vier Module wurden insgesamt in Wattens, Wien und – Covid-19-bedingt – online abgehalten, in denen den Teilnehmern wertvoller Input vermittelt wurde. Das Programm besteht aus Vorträgen von nationalen und internationalen Experten aus dem weitverzweigtem Ökosystem, Workshops und Diskussionen sowie Einzelbetreuung in Form von Mentoring-Sessions. Das Ziel das verfolgt wird, ist die Unterstützung der angehenden Unternehmer, der Übergang vom Prototyp zu einem frühen Produkt oder Dienstleistung mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell.

 

Das Erlernte wurde dabei kontinuierlich mit Hilfe des I.E.C.T. – Networks und dem PathGraph evaluiert. So können die Start-ups ihren Lernerfolg graphisch festhalten, die Mentoren bewerten sowie angeben an welchen Vektoren nachjustiert werden muss. Damit dient das I.E.C.T. – Network nicht nur als Brücke zwischen Mentoren und Start-ups, sondern ist auch mit dem PathGraph ein Tool zur effektiven Evaluierung des Status quo und unterstützt realistische Ziele zu setzen.

 

Abgeschlossen wurde das fast 10-monatige Programm im Talent Garden in Wien Anfang Juli 2020. Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Auflagen fanden sich die Teilnehmer, Programmpartner und Mentoren ein und gingen gemeinsam die letzten Schritte auf ihrer Roadmap. Hermann Hauser wurde aus Neuseeland zugeschalten und sprach über Leadership – ein Thema das für die angehenden Unternehmer und ihr Team von großer Bedeutung ist. Die zweite Keynote wurde von Chiraz Ennaceur gehalten. Sie sprach über ihre Erfahrungen als Unternehmerin und beantwortete den Teilnehmern ihre Fragen rund um das Thema Entrepreneurship.

 

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern der LBG Innovator’s Road Carsten Pfeffer, David Wurm, Johannes Hackethal, Julie Rosser, Klemens Wassermann, Mark Dürkop, Matthias Zöhrer, Samira Hayat, Slaven Stekovic und Thomas Auzinger für ihre Teilnahme und Motivation und unseren Programmpartnern der Ludwig Boltzmann Gesellschaft und New Venture Scouting für ihr Engagement.

Mehr Informationen:

Ähnlicher Artikel:

 

September 2020  
 Wien, Österreich 

Thomas Auzinger und Carsten Pfeffer wurden mit dem ersten und zweiten Platz des GENIUS ideen+gründer Preis 2020 von riz up ausgezeichnet.
Die beiden Gründer waren Teilnehmer der I.E.C.T. – Summer School und der LBG Innovator’s Road.

Wir gratulieren Thomas und Carsten herzlich und freuen uns über die Prämierung ihrer Ideen. 

Aktuelles vom I.E.C.T. – mehr im Newsroom

Stay up to date!

Sign in to our newsletter – monthly updates regarding our initiatives.

Sign up now –>