Eröffnungsfeier: Tirol meets Cambridge

Können wir die Corona-Krise auch für uns nutzen? Ja, meint Lisa Spöck in diesem Interview und erklärt welchen Vorteil die Digitalisierung der I.E.C.T. – Summer School bezüglich der internationalen Zusammenarbeit hat.
Auch Thema: Die Programmpunkte des Eröffnungsevents Tirol meets Cambridge wie die Keynote eines Summer School Alumni.

Sei Teil der Eröffnungszeremonie und lerne Vertreter des österreichischen und britischen Ökosystems sowie alle aktuelle Teilnehmer kennen. Hol dir jetzt dein kostenloses Ticket und sei Teil von Tirol meets Cambridge!

Auch dieses Jahr ist die Standortagentur Tirol wieder ein wesentlicher Teil der I.E.C.T. – Summer School und Partner beim Eröffnungsevent „Tirol meets Cambridge“. Welche (Programm-)Punkte dieser Veranstaltung sind für die Standortagentur Tirol besonders interessant?

Mit Tirol Meets Cambridge freuen wir uns, dass wir die alljährige I.E.C.T. – Summer School feierlich eröffnen. Speziell in diesem Jahr, in dem wir die Teilnehmer*innen digital in Tirol Willkommen heißen, ist es umso wichtiger, dass wir mit gebündelten Kräften aus Tirol und Cambridge im Rahmen der I.E.C.T. Summer School, und darüber hinaus, angehende Start-ups gemeinsam unterstützen. Der Eröffnungsabend dient vorallem als Bühne für die angehenden Start-ups. Diese präsentieren sich beim Eröffnungsabend und haben so die Möglichkeit, die ersten Anknüpfungspunkte zu Mentor*innen und Expert*innen aus Tirol und Cambridge zu erhalten.  

 

Aufgrund der aktuell unklaren Situation, den Reisebeschränkungen und den derzeitigen Richtlinien für Veranstaltungen hat sich das I.E.C.T. – Hermann Hauser dazu entschlossen, die I.E.C.T. – Summer School erstmals als digitales Programm anzubieten. Haben Sie schon Erfahrungen mit Online-Programmen in den letzten Wochen sammeln können und welche Stärken hat diese Digitalisierung Ihrer Meinung nach?

In den letzten Wochen hat sich so einiges verändert und so haben auch wir unsere Programme entsprechend angepasst und digital durchgeführt. In dieser Zeit haben wir die Vor- und Nachteile der digitalen Formate erkennen können. Es hat sich klar herauskristallisiert, dass räumliche Distanzen aufgrund der Durchführung der Online-Formate in den Hintergrund rücken. Dies bringt enorme Vorteile speziell im länderübergreifenden Zugang zu Mentor*innen, Expert*innen und Investor*innen, wie es bei der I.E.C.T. – Summer School der Fall ist. Speziell die Individualcoachings über ländergrenzen hinweg spielen hierbei eine wichtige Rolle. Ein Vorteil, der uns auch in Zukunft wohl noch länger begleiten wird.  

 

Sie sind nun schon mehrmals Partner des Programms und Teil des Eröffnungsevents gewesen. Welche Aspekte finden Sie besonders spannend und interessant? Gibt es ein bestimmtes Ereignis aus den vergangenen Jahren, das Sie hier hervorheben möchten?

Es freut uns besonders, wenn aus den Projekten, die man bei der I.E.C.T. – Summer School unterstützt, spannende Start-ups entstehen. Ein paar Einblicke eines Alumni Teams von 2016 Easelink – Matrix Charging werden wir bei der diesjährigen Eröffnung im Rahmen einer Keynote erhalten.

 

Tirol als Wirtschaftsstandort und die Standortagentur als Partner – Welche Vorteile und Chancen bietet Tirol und wie unterstützt die Standortagentur Tirol Start-ups?

Das vergleichsweise kleine Tirol ist mit fünf Hochschulen und einem lebhaften Austausch zwischen Forschung und Unternehmen ein lebhafter Standort für Neugründungen und Start-ups. Mit den Clustern, dem Investorennetzwerk, speziellen Services und Formaten, der Förderberatung und dem engen Austausch mit unseren Partnern tragen wir dazu bei, dass vielversprechende Ideen nicht in der Schublade verschwinden, sondern den Markt erobern. Als Teil von Startup.Tirol ist die Standortagentur Tirol in der Bewusstseinsbildung, im Aufbau des Tiroler Start-up-Ökosystem und in der Unterstützung von Start-ups von der Idee bis zum Wachstum aktiv.

 

Hol dir jetzt dein kostenloses Ticket und sei Teil der Idea meets Business! Klicke hier, erstelle ein neues Konto, wähle Tirol meets Cambridge und warte auf deine Bestätigung.

Tirol meets Cambridge

Eröffnung durch Vertreter des österreichischen und britischen Ökosystems
Hermann Hauser, Yupar Myint (University of Cambridge), Marcus Hofer (Standortagentur Tirol), Klara Brandstätter (I.E.C.T. – Hermann Hauser) und viele mehr
Summer School 2020 Outline
Short-Pitch aller I.E.C.T. – Summer School Teilnehmer
Alumni Keynote von Hermann Stockinger (Alumni von Summer School 2016): Easelink – Matrix Charging

Powered by Standortagentur Tirol und Startup.Tirol

Aktuelles vom I.E.C.T. – mehr im Newsroom

Stay up to date!

Sign in to our newsletter – monthly updates regarding our initiatives.

Sign up now –>